In Kartausrüstung

Über Abgase.org

Auf den Seiten dieser Abgas-Homepage möchte ich in naher Zukunft alles zur Leidenschaft und Freude an Umweltverschmutzung zum puren Vergnügen sammeln. Da diese Themenbeschreibung auf den ersten Blick bestimmt etwas verwirrt, möchte ich hier bereits im Vorab kurz erklären, was es damit auf sich hat.

Ich bin ein Student Mitte 20, geboren und aufgewachsen im Herzen der Schweiz, im Wesentlichen ein ziemlich unauffälliger Mensch. Allerdings habe ich bereits in frühester Kindheit eine ziemlich spezielle Vorliebe entdeckt: eine Schwäche für die Abgase von Benzinmotoren. Dies besonders dann, wenn diese Motoren nur zu Sport und Spaß eingesetzt wurden, oder die Abgase sonstwie meines Erachtens "sinnlos" in die Luft geblasen wurden.

Die Schönheit der Umweltverschmutzung:
Ein paar Impressionen

Wie man auf sowas kommt, liegt wohl nicht direkt auf der Hand. Nun, diese Frage beschäftigt mich selbst schon seit ich denken kann. Der Versuch, darauf eine Antwort zu finden, wird einen großen Teil des Inhalts dieser Homepage ausmachen. Interessant ist, dass meine Neigung aus dem genauen Gegenteil entstanden zu sein scheint, war ich als kleiner Junge doch extrem umweltbewusst. Abgase haben mich schon damals sehr beschäftigt – allerdings weil ich sie so gehasst habe. Irgendwie hat sich diese Abneigung dann schrittweise in Neugierde, Faszination, und schließlich eine starke Vorliebe verwandelt.

Ist es die Lust am "Bösen"? Denn die ursprüngliche, kindliche Empörung über das Verschmutzen der Umwelt spüre ich nach wie vor, und dieser innere Konflikt scheint den gewissen Kitzel erst auszumachen. So reizen mich Abgase nur dann besonders, wenn sie scheinbar ohne größeren Sinn in die Luft gepustet werden – etwa beim Motorsport, zum Freizeitvergnügen, oder gar aus reiner Gleichgültigkeit (wobei ich für den Moment annehme, dass Spaß zu haben kein ausreichend guter Grund für den Einsatz von Benzinmotoren ist, was natürlich Unsinn ist). Außerdem mag ich auch fast ausschließlich die dicken, blauen, beißenden (und besonders umweltschädlichen) Abgase von Zweitakt-Motoren. Diese Details dürften dazu beitragen, irgendwann die Ursprünge und Hintergründe solcher Vorlieben besser zu verstehen.

Als Jugendlicher hat mich meine irrationale, eigentlich geradezu absurde Liebe zu Abgasen natürlich stark beschäftigt und besorgt. Da war etwas "nicht normal" mit mir, und ich hatte panische Angst dass jemand etwas bemerken könnte. Ich habe sogar versucht meine Neigungen zu unterdrücken. Schließlich konnte gerade ich, der überzeugte Umweltschützer, mir doch nicht eingestehen an solchen Dingen Freude zu finden. Doch es war aussichtslos, die Vorliebe für Abgase war wohl oder übel ein Teil von mir, ich hatte keine Wahl. Trotzdem war ich verständlicherweise davon überzeugt, der einzige Mensch auf der Welt mit dieser Macke zu sein. Ich lebte sie heimlich aus, während ich mich im Alltag von allem fernhielt was mit Motoren und Umweltverschmutzung zu tun hatte – aus Angst, jemand könnte erahnen dass ich eigentlich solch große Freude daran fand.

Dann entdeckte ich das Internet, und stieß dort irgendwann auf etwas völlig Überraschendes: eine Gruppe von Gleichgesinnten! Menschen die genau wie ich einen Hang zu Abgasen von Benzinmotoren hatten. Es war beruhigend und befreiend, damit nicht mehr alleine zu sein, auch wenn es die meisten meiner Fragen nicht beantworten konnte. Doch endlich fand ich Leute, mit denen ich mich darüber unterhalten konnte. Erst waren es ein paar Dutzend, bald Hunderte. Noch heute bin ich erstaunt wie weit diese Neigungen, in verschieden starker Ausprägung, verbreitet sind. Den Benzingeruch an Tankstellen mögen scheinbar die Meisten, und die Motorradbranche spielt in ihrer Werbung mit der Stilisierung des Sinnlichen an Motoren, Rennbekleidung und Abgasen. Direkt darauf angesprochen geben erstaunlich viele Menschen zu dass sie Motorenlärm und Abgasgeruch irgendwie mögen, oder etwas faszinierendes, ästhetisch Schönes an Abgaswolken finden die ein Auspuff in die Luft ausstößt.

Warum nicht weithin bekannt und akzeptiert ist, dass viele Menschen derartige Vorlieben haben, scheint einfach zu erklären: wer sie entdeckt hält sie für anormal, geht davon aus damit ganz alleine zu sein, und schweigt lieber um sich nicht zu exponieren. Besonders in unserer heutigen Zeit, wo im öffentlichen Raum so viel Wert auf politisch korrektes Umweltbewusstsein gelegt wird, scheint es heikel sich mit einer Begeisterung für Abgase zu outen. In meinem Fall kommt dazu dann auch noch ein Gefallen an Baumfällungen und der Abholzung von Wäldern (was sich interessanterweise ebenfalls aus ursprünglicher Entrüstung entwickelt hat.)

Das ist der wichtigste Grund dafür, warum ich all dies auf einer öffentlichen Website publizieren möchte. Ich hoffe damit einerseits Menschen zu erreichen welche meine Vorlieben teilen, sie vielleicht ebenfalls noch verheimlichen, und ihnen zu zeigen dass sie weder alleine sind noch sich dafür schämen müssen. Außerdem mag ich es selbstverständlich, mich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Andererseits richtet sich die Seite natürlich auch an "Außenstehende". Ob sie das Thema nun faszinierend, verwirrend oder belustigend finden: ich möchte die Tatsachen aus meiner Perspektive einfach einmal für alle schriftlich festhalten. Vielleicht finden sich ja sogar einige Psychologen oder Soziologen mit einem Interesse am Thema, die im Gegenzug auch unser Verständnis von der Entstehung unserer Vorlieben vertiefen könnten?

Falls du, liebe Besucherin oder lieber Besucher, tatsächlich ebenfalls etwas für Abgase übrig hast oder das vermutest, habe ich noch ein paar Ratschläge für dich, besonders für den Fall dass du eher jung und noch nicht so sicher bist, was du von der ganzen Sache halten sollst:

Meinungen? Fragen? Kommentare?

foxyform

Ich freue mich auch schon vor der Eröffnung der Hauptseite über Rückmeldungen. Ganz besonders freue ich mich natürlich wenn ich von Besuchern höre, welche diesen Ort gefunden haben weil sie selbst einige meiner Vorlieben teilen. Aber auch wer sonst eine Frage oder Rückmeldung hat, darf mich gerne kontaktieren. Man erreicht mich unter info@abgase.org – oder verwende einfach das Kontaktformular rechts!

← Zurück zur Startseite und dem Portal